../bild/logo_Bernhard_Oberrauch_arch1200.JPG

dt iten

dt it

Regional-Entwicklung & Stadtplanung

mit den Kriterien der Nachhaltigkeit, der Ökologie und der Gemeinwohl-Ökonomie

fördert die Verwendung regionaler und zugleich qualitativer Produkte und Dienstleistungen

erhöht die Lebensqualität der Bewohner und deren Brutto-Sozial-Glück


../foto/urban/regione_ebc.png

Revitalisierung von Dörfern in Soria

Diplomarbeit ausgeführt am Institut für Hochbau für Architekten der Technischen Universität Wien
unter der Anleitung von o.Univ.Prof.Dipl.Ing.Dr.techn. Alfons Dworsky

durch Bernhard Oberrauch
Eingereicht am 13. Mai 1994, verbessert und ergänzt im November 1994 und jetzt zum 31.12.2015 digitalisiert (->PDF) .


Einkaufszentrum versus lebenswerte Stadt

Überlegungen für eine Lebensqualität in der Stadt und dem Umland aus urbanistischer Sicht und der Bezug zur Gemeinwohl-Ökonomie, in einem Kurzreferat im Rahmen der öffentlichen Debatte um das Einkaufszentrum in Bozen, von Bernhard Oberrauch. Dies kann hier herunter geladen werden:

als reine Präsentation (-> PDF ), bedarf einer ausführlichen mündlchen Erläuterung

oder als Präsentation mit beschreibenden Texten (-> PDF) .

Beitrag der Gruppe "Città nostra - Unsere Stadt"


Jan Gehl, Stadtplaner Kopenhagen

Kopenhagens Entwicklung zur lebenswertesten Metropole der Welt.
Zusammenfassung mehrerer Artikel und Interviews (PDF)


Die Strøget in Kopenhagen als längste Fußgängerzone in Europa