../bild/logo_Bernhard_Oberrauch_arch1200.JPG

dt iten

dt it

Klimadaten

Erstellung von Klima-Datensätzen für PHPP, Wufi oder andere Berechnungsprogramme, auch unter Verwendung von Meteonorm.



 

Beschreibung der Wetterstation (Beispiel)

Die Wetterstation befindet sich in Bozen vor dem Südhang des Glaninger Berges, wo damit viel Sonne scheint.
geografische Breite 46°30'1.11"N
geografische Länge 11°19'55.75"E
Höhe 274m

foto/20091013_1138_DSC06333_TBZ_BZ.jpg

Die Sensoren befinden sich ca. 2,5m über dem Dachfirst, damit die Dachziegel nicht die Messdaten beeinflussen.

foto/20091013_1137_DSC06331a.jpg

foto/20091013_1157_DSC06338_TBZ_BZ.jpg

foto/20091013_1156_DSC06336_TBZ_BZ.jpg

foto/posizione_stazione_meteo_TBZ_Bolzano.jpg

Die Wetterstation befindet sich in Bozen vor dem Südhang des Glaninger Berges, wo damit viel Sonne scheint.

foto/posizione_stazione_meteo_TBZ.jpg

Die Wetterstation ist auf dem Dach montiert, um nicht von den umliegenden Häusern verschattet zu werden.

 

Warum wir eine Wetterstation betreuen

Wir erstellen energetische Berechnungen und benötigt dafür brauchbare Klimadaten. Meistens werden Klimadaten von professionionellen Wetterstationen verwendet, die jedoch in ganz anderen Standorten aufgestellt wurden als jenen, für die die Energieberechnung benötigt wird.

Halbprofessionelle Wetterstationen arbeiten mit einer Genauigkeit von ca. 98% im Vergleich zu den professionellen. Die Systemgenauigkeit übertrifft allerdings jene der professionellen Wetterstationen, wenn die Wahl des Standortes besser ist.

In Italien werden immer mehr halbprofessionelle (weil die Kosten erschwinglich sind!) Wetterstationen  von Amateuren betreut und stellen die Wetterdaten der Allgemeinheit zur Verfügung. Je größer dieses Netzwerk wird, desto größer ist auch der Nutzen für die Allgemeinheit.
Eine genaue Beschreibung der Wetterstation ist notwendig, um die Wetterdaten auch gut bewerten zu können.  Weitere allgemeine Überlegungen zum Thema können hier heruntergeladen werden:

„Clima dates for PHPP - B. Oberrauch Produrre dati climatici per PHPP con Meteonorm. Bernhard Oberrauch“ http://www.tbz.bz/tbzit/downloads/index.html

 

standardisiertes Wetterformat für Stationen

standardized weather station format

foto/weatherStationFormat.jpg

 

 

Datenkopf und Einstellungen - general informations

Es gibt 10 Zeilen, in denen der Ort und die prinzipiellen Einstellungen beschrieben sind.

Als Spaltentrenner wird der Tabulator verwendet, Dezimaltrennzeichen ist der Punkt.

 

Wenn sich der Wettersatz auf ein spezielles Jahr bezieht, ist hier das Jahr hinter dem Namen angegeben.

Neben dem Namen des Besitzers der Wetterstation soll die Internetseite der Wetterstation angegeben sein, auf der die Position der Station ersichtlich ist, sowie Fotos.

Beispiel 1: Wetterstation im freien Feld, 2m über Wiese, ohne schattenwerfende Hindernisse (laut Norm)

Beispiel 2: Wetterstation 2,5m über dem Ziegeldach eines Hauses, 12m über Erdboden, im Stadtzentrum (eine Situation, welche oft vorkommt).

 

Beschreibung der Daten– description of data

y Jahr – anno – year; 1990, 2009, ...
m Monat – mese – month; 1...12
d Tag im Monat – giorno nell mese – day of month; 1...31;
dy    Tag im Jahr – giorno nell'anno – day of year; 1...365 ; 1...366;
h Stunde – ora – hour; 1...24

Gs [Wm2] Globalstrahlung – radiazione globale – global solar radiation
Ta [°C] Lufttemperatur – temperatura dell‘aria – temperature of air
rH [%] relative Luftfeuchte – umiditá relativa dell'aria – relative humiditiy : 0...100;

RN [mm/h] Regen -precipitazioni – rain; Normalregen
Die Menge an Niederschlag, welche während einer Stunde auf eine horizontale Empfangsfläche trifft.

PSTA [hPa] Luftdruck – pressione dell'aria – air pressure; Luftdruck auf Stationshöhe
Der an der Station gemessene tatsächliche (also nicht auf Meereshöhe reduzierte) Luftdruck.

WD [°] Windrichtung – direzione del vento – wind direction;
Die von Nord (WD = 0°) über Ost (WD = 90°) gezählte Richtung, aus welcher der Wind weht.
Nord=0°, Ost=90°, Süd=180°, West=270°.

WS [m/s] Windgeschwindigkeit, skalares Mittel – velocità scalare del vento - scalar velocity of wind
Das skalare Mittel der Windgeschwindigkeit, d.h. der Mittelwert ohne Berücksichtigung der Windrichtung.

optional – opzionale -optional:

WV [m/s] Windgeschwindigkeit, vektorielles Mittel velocità vettoriale del vento - vectorial velocity of wind
Das vektorielle Mittel der Windgeschwindigkeit, d.h. der unter Verwendung von Vektorsummen berechnete Mittelwert.

ILAH [W/m²] Atmosphärische Gegenstrahlung horizontal langwellig – radiazione ad onda lunga orizzontale - Counterrad.Atm.Horiz.
Langwell.Strahlung horizontal einfallend (=langwellige atmosfärische Gegenstrahlung): Bestrahlungsstärke der von der Atmosphäre ausgesandten langwelligen Wärmestrahlung, gemessen auf einer horizontalen Empfangsfläche.

Download Beschreibung - Beispiel
1.Fassung- 1°stesura
31.06.2010 Architekt Dr. Bernhard Oberrauch