../bild/logo_Bernhard_Oberrauch_arch1200.JPG

dt iten

dt it

DAS SIEGESDENKMAL (MONUMENTO ALLA VITTORIA)

[veröffentlicht im skolast 1992, Nr.2, ab Seite 21]

Zwischen der "alten und der "neuen" Stadt Bozen,die durch die Talferbrücke verbunden wird, steht ein Denkmal,von dem viele nicht wissen,was eigentlich seine Bedeutung ausmacht.

           Viele von der deutschsprachigen Bevölkerung sehen in ihm ein Symbol der Italienisierung,der Unterdrückung durch den italienischen Faschismus, andere ein Zeitdokument des Faschismus. Ähnlich gespalten ist die italienischsprachige Bevölkerung:   teils   dasselbe,teils ein Symbol der Daseinsberechtigung. Manche der vorbeischlenkernden Touristen glauben,ein guterhaltenes Stück aus der römischen Antike vorzufinden, wobei diese Assoziation bei der Errichtung sicherlich nicht unbeabsichtigt war. Viele von der restlichen Bevölkerung ignorieren dieses Bauwerk, was jetzt schwieriger ist, seit es die Staatspolizei durch Stahlzaun und ständige Bewachung rund um die Uhr schützt. [1]

      Eingeweiht wurde das Bauwerk am 12.Juli 1928 nach einer 2-jährigen Bauzeit. Die erste Skizze stamm